Auf dem Maxplatz in Traunstein informierten wir über die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl.

An die Katastrophe von Tschernobyl erinnert

Infostand des Kreisverbandes auf dem Traunsteiner Maxplatz

Mit Kopien von Artikeln aus dem „Traunsteiner Tagblatt“ von vor 30 Jahren und einer TV-Dokumentation des NDR über die Verlautbarungen der damals Verantwortlichen informierte der Kreisverband Traunstein von Bündnis 90/Die Grünen am letzten April-Samstag über den Atomunfall von Tschernobyl von vor 30 Jahren.

Die Kreisvorstände Helga Mandl, Marlis Neuhierl-Huber und Sepp Hohlweger standen für Fragen zur Verfügung und gaben Erläuterungen über die noch heute spürbaren Auswirkungen, speziell in unserer Region (belastetes Fleisch von Wildschweinen, belastete Waldpilze, etc.)

(2. Mai 2016)