Unsere Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im September: Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir. Foto: Rasmus Tanck

Die Urwahl – und wie wir darüber denken

Diskussion bei der Januar-Kreisversammlung im „Sailer Keller“

Bei der Januar-Kreisversammlung ging es unter anderem um das kurz vorher bekannt gegebene Ergebnis der Urwahl für die Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl im Herbst. Spitzenkandidaten wurden bekanntermaßen Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir. Der in unserem Landkreis durch viele Veranstaltungen bekannte Fraktionschef Toni Hofreiter unterlag leider bei dieser Urwahl, wird aber bei der Bundestagswahl sicher auch eine wichtige Rolle spielen.

Gleich zu Anfang der Diskussion äußerte Gretl Gineiger ihren Unmut über so manchen Presseartikel, in dem eine Zerrissenheit der Grünen herbeigeredet wurde. Dem stimmte Kreisrat will Geistanger zu: „Wir machen gute Politik für die Menschen, und ein ausgeprägtes Lagerdenken sehe ich bei uns Grünen nicht“. Auch Peter Noss meinte, dass das Flügeldenken in der Presse überbetont wird. 

Thomas Lang-Nachtnebel ärgerte sich darüber, dass in der Politik die Aufmerksamkeit viel zu sehr auf Personen gerichtet ist, und nicht auf die realen politischen Ziele. Er ist für ein klares Profil von uns Grünen links von der Mitte. 

Auch die Kreisvorsitzende Helga Mandl warnte, dass sich die Partei nicht zu sehr in die Mitte bewegen sollte, „denn da tummeln sich viele“, so Mandl. Dem stimmte Kreisrat Sepp Hohlweger zu: „Jeder drängt in die Mitte, der Unterschied zwischen CDU und SPD wird immer kleiner“ und Helga Mandl darauf: „Darum möchten wir Grüne der Bevölkerung eine echte Wahlmöglichkeit bieten“. 

Wolfgang Wörner betonte dann die Grünen Grundthemen Umweltschutz, Energie, Toleranz und soziale Gerechtigkeit: „Das sind die Themen, warum viele uns Grüne in der Vergangenheit gewählt haben und dafür stehen wir auch in Zukunft“. 

Wir werden vor der Bundestagswahl an vielen Orten mit Infoständen präsent sein, um unsere Ziele zu erläutern und mit den Bürgern zu diskutieren. Wolfgang Wörner

(28. Januar 2017)