Die Gegenkundgebung zur AfD-Veranstaltung in Traunstein war ein Zeichen für ein demokratisches Miteinander.

Wahlkampfendspurt 2017

Samstag, 16. September – Traunstein
Regen und Kälte konnten uns nicht abhalten, wir standen den ganzen Vormittag mit einer großen Mannschaft am Wahlstand am Maxplatz und kamen mit vielen Leuten ins Gespräch. Ein Mann sagte, er wünscht sich einen Außenminister Özdemir. Wir uns auch…

Nachmittags war die Kundgebung am Maxplatz: sehr viele Menschen aus dem ganzen Landkreis haben uns unterstützt: DANKE allen, die sich trotz Regen nicht haben abhalten lassen uns und trotzdem gekommen sind! Überraschend und total cool: wir hatten Unterstützung von La Brass Banda – DANKE Stefan Dettl für’s Kommen, ihr seid Klasse. Und DANKE auch an unseren Stadtpfarrer, der die Kirchenglocken ewig läuten hat lassen und somit die Parolen der Rechtspopulisten unhörbar machte. Auch die Idee mit dem Papst-Banner über dem AfD-Wagen zeigt uns: alle demokratischen Pateien, viele Organisationen und die Kirche stehen mit uns gegen Hass und gegen Hetze. Ein guter Tag für ein demokratisches Miteinander. 
Unser gemeinsames Ziel ist ein nazifreier Bundestag. 

Sonntag, 17. September – Pertenstein, Traunreut
Am Sonntag traf in Pertenstein/Traunreut Politik auf Musik. Eine starke Vorgruppe, die wir da hatten, mit den GRÜNEN Politikern MdB Dieter Janecek, OV-Sprecher aus Traunreut Hans Baltin, Stimmkreiskandidat Andreas Herden und dem Trostberger Stadtrat Hans Stalleicher. MdB Dieter Janecek motivierte mit seiner Rede die letzte Woche vor der Wahl noch einmal alles zu geben. „Es ist einfach ein Unterschied, ob die Grünen die dritt stärkste Kraft im Bundestag werden oder eine FDP oder die rechtspopulistische AfD. Wer für einen Neustart bei der Energiewende, für emissionsfreie Mobilität, für grünes Wirtschaften, die Wohlstand erhält und unsere Natur schont und für eine humane Asylpolitik eintritt, der sollte grün wählen“, forderte Janecek zu Gäste auf.
Dann gab es Musik von „Tiny Steps“ mit Hein Kraller  (Piano und Saxophon), Hans Baltin (Kontrabass und E-Bass), Thomas Grubinger (Schlagzeug und Cajon) und einer unglaublich tollen Anna May, die mit ihrer Wahnsinnsstimme begeisterte.