Werner Bätzing, emeritierter Prof. für Kulturgeographie, ist ein profunder Kenner der Alpen. Sein Forschungsschwerpunkt sind die Alpen mit ihrer Mensch-Umweltbeziehung. International anerkannt und mit schier unerschöpflichen Wissen hat er sich den Titel „Alpenpapst“ erarbeitet.
Er widmet sich in der Veranstaltung der Zukunft der Alpen, dem Spagat zwischen Schutz der Bergwelt und drohender Übernutzung als Freizeiteldorado. Welche Rolle spielen dabei die bay. Alpen, die sich auch unter den Folgen des Klimawandels verändern werden.
Anschließend können Sie mit unserem Gast das Vorgetragene in einer Diskussion vertiefen.