Landtagsabgeordnete Gisela Sengl kommt zu diesem Thema nach Marquartstein

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ geht in die heiße Phase: knapp 1 Million Menschen müssen sich zwischen dem 31. Januar und dem 13. Februar 2019 in ihrem Rathaus eintragen, damit es zur Abstimmung kommen kann. Das Volksbegehren, das von mehr als 100 Bündnispartnern unterstützt wird, will eines der wirksamsten Naturschutz- und Artenvielfalt-Gesetze auf den Weg bringen. Die Bürgerinnen und Bürger in Bayern haben damit eine historische Chance, dem dramatischen Artensterben Einhalt zu gebieten. Denn die Biene steht exemplarisch für das beängstigende Insektensterben hierzulande. In den letzten drei Jahrzehnten hat die Insektenmasse um über 75 Prozent abgenommen. Damit sind auch viele andere Arten gefährdet. In Marquartstein informieren die Grünen am Donnerstag, den 24. Januar 2019 um 19:30 Uhr im Weßner Hof über das Volksbegehren. Referentin ist die Traunsteiner Landtagsabgeordnete Gisela Sengl, Sprecherin für Landwirtschaft und Ernährung. Darüber hinaus wird MdL Sengl über die ersten Monate im neuen Landtag berichten.