Der KV im Jahr 2016
Absurde Verschärfung des Integrationsgesetzes

Unbescholtener Afghane in Ausbildung wird zurückgeschickt

Für die Helfer ist es ein amtlich verordneter Schlag ins Gesicht: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) schreibt derzeit afghanische Flüchtlinge an und fordert sie auf, die Bundesrepublik Deutschland binnen einer Woche zu verlassen. So geschehen jetzt auch in Trostberg: Ein junger Mann, der inzwischen perfekt Deutsch spricht, sich an unsere Gesetze hält, eine Ausbildung in einem Beruf, in dem es an Nachwuchskräften fehlt, begonnen hat und Steuern zahlt, hat besagten Brief vom BAMF bekommen. (19. Dezember 2016)

Diskussion über Gerechtigkeit

Kreisversammlung: Bericht aus dem Landtag

Etwa 25 Mitglieder haben sich zur November-Kreisversammlung im Traunsteiner „Sailer Keller“ getroffen, darunter zwei Neumitglieder, die sich am Anfang der Veranstaltung vorstellten und die von den Anwesenden herzlich begrüßt wurden. Unsere Landtagsabgeordnete Gisela Sengl berichtete von den Aktionen anlässlich des 70. Geburtstags der Bayerischen Verfassung. Danach entwickelte sich eine angeregte Diskussion über Gerechtigkeit. (14. Dezember 2016)

Die Zukunft unserer Dörfer

Veranstaltung der Grünen-Landtagsabgeordneten Gisela Sengl

„Die Einwohner von Frabertsham haben beispielhaft gezeigt, dass es Wege gibt, dem Verlust des letzten Lebensmittelgeschäfts im Ort etwas entgegenzusetzen“, lobte MdL Gisela Sengl die Frabertshamer Dorfgemeinschaft. Am Nachmittag hatte sie den kleinsten Dorfladen Bayerns in Obing-Frabertsham besucht. Am Abend wurde von Gisela Sengl und der Grünen-Bundestagsabgeordneten Doris Wagner aus München auf einer Informationsveranstaltung in Obing der Frage nachgegangen: Was tun, wenn der letzte Laden dicht macht? Foto: Inge Graichen (14. November 2016)

Andreas Herden ist unser Kandidat

Pfarrer tritt für den Wahlkreis 225 bei der Bundestagswahl 2017 an

Andreas Herden ist unser Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017. Die Grünen aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein haben bei ihrer gemeinsamen Versammlung in Waging den evangelischen Pfarrer aus Trostberg gekürt. Er hatte einen Gegenkandidaten und setzte sich im ersten Wahlgang mit 92,6 Prozent durch. Als Schwerpunkte seiner politischen Arbeit bezeichnete Herden das Ringen um eine offene Gesellschaft, die Unterstützung Benachteiligter, Gerechtigkeit, Frieden und eine wirksame Umweltpolitik. Foto: Hans Eder (22. Oktober 2016)

Hat der Wintertourismus Zukunft?

Diavortrag und öffentliche Diskussion im Festsaal in Bergen

Ein Fotograf aus Tirol, ein Abgeordneter aus Salzburg und Bergens Bürgermeister Stefan Schneider diskutierten im Festsaal in Bergen mit Bürgern über die Zukunft des Wintertourismus in den Alpen. Organisatoren der Veranstaltung waren unser Kreisverband und der Ortsverband Bergen. Bürgermeister Stefan Schneider steht für eine moderate Entwicklung des Wintersports: Er befürwortet ganz klar: „Kinder sollen raus in den Schnee.“ (21. Oktober 2016)

Gegen Schnee-Wettrüsten in den Bergen

Alpen-Tourismus für schneefreie Winter fit machen

Ludwig Hartmanns Aussage ist eindeutig: „Gegen eine Förderung des Tourismus in Bayern ist nichts einzuwenden, aber nicht für neue Lift- und Beschneiungsanlagen. Wichtig ist ein Tourismus für alle Jahreszeiten.“ Das sagte der Landtagsfraktionssprecher bei der Veranstaltung „Wettrüsten in den Alpen – Wintertourismus ohne Schnee“, die der Traunsteiner Grünen-Kreisverband im Ruhpoldinger Kurhaus organisiert hatte.  (27. September 2016)

Stop CETA – Stop TTIP

Demos gegen Freihandelsabkommen

Hunderttausende sind diesen Samstag in vielen Ländern Europas auf die Straße gegangen, um gegen die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP zu demonstrieren. Mitglieder des Kreisverbandes Traunstein nahmen sowohl an der Demo in München als auch an der in Salzburg teil. Auf dem Foto sieht man einige von uns mit einem GRÜNEN Gast aus Krefeld bei der Kundgebung vor dem Festspielhaus in Salzburg. STOP CETA – STOP TTIP! (18. September 2016)

„Es ist Blödsinn, Biomüll weiterhin zu verbrennen“

Kreisversammlung der Grünen diskutierte über Einführung der Biotonne

Bereits seit 2015 ist es Gesetz in Deutschland: Biomüll und Restmüll müssen getrennt verwertet werden. Kreisrat Willi Geistanger berichtete bei der Kreisversammlung, dass dies im Landkreis Miesbach schon seit 20 Jahren gemacht wird. Wer selber kompostiert, kann sich unbürokratisch von der Biotonne befreien lassen. Die Anschlussquote ist bei 75% – und der Biomüll wird in einer Biogas- und Vererdungsanlage verwertet. Geistanger: „Es ist Blödsinn, den Biomüll weiterhin zu verbrennen, er brennt schlecht und wertvolle Inhaltsstoffe gehen verloren“. (9. August 2016)

Toni Hofreiter über aktuelle Themen

Klima, Freihandelsabkommen, Alpen und Subventionen

Vor etwa 100 Zuhörern sprach der Fraktionssprecher im Bundestag, Dr. Anton Hofreiter, im Wirtshaus „D‘Feldwies“ in Übersee. Eingeladen hatten der Kreisverband Traunstein und der Ortsverband Übersee. 45 Minuten lang informierte er über aktuelle politische Themen; danach beantwortete er detailliert Fragen aus dem Publikum. Unter anderem kamen die Klimakrise, TTIP, CETA und EPA, die Alpenkonvention sowie Landwirtschaft und Subventionen zur Sprache. (7. August 2016)

Mikroplastik in Kosmetika und Klärschlamm

Müll bereits im menschlichen Körper angekommen

Plastik macht das Leben einfach und angenehm. Dafür sorgt weltweit eine Jahresproduktion von 300 Millionen Tonnen des unverrottbaren Erdölprodukts. Doch wohin mit dem Müll? Längst schwimmen nicht nur riesige Inseln von Plastikresten in den Welt-meeren, sondern der Stoff ist in Form winzig kleiner Partikel von Mikroplastik im Klärschlamm und sogar im Körper des Menschen angekommen. (21. Juli 2016)

Wir haben mitgemacht

Unterschriften gegen CETA gesammelt

In Traunstein, Traunreut und Trostberg haben Mitglieder des Kreisverbandes Traunstein von Bündnis 90/Die Grünen Unterschriften für das Volksbegehren gegen CETA gesammelt. Zu unseren Infoständen kamen Menschen aus den Städten und den umliegenden Gemeinden, um ihre Unterschriften gegen das Freihandelsabkommen zu leisten. Insgesamt haben wir an den drei Tagen 525 Unterschriften gesammelt. Das heißt: Beim Kreisverband Traunstein haben allein zwei Prozent der in Bayern notwendigen 25.000 Bürger ihre Stimme abgegeben. Ein respektables Ergebnis! (16. Juli 2016)

Klimawandel aus Sicht einer Versicherung

Welche Risiken kommen auf uns zu?

Der weltweit größte Rückversicherer, die Munich Re, betreibt seit Beginn der 70er-Jahre eine eigene Abteilung für Georisiko- und Klimaforschung. Deren Leiter, Prof. Dr. Dr. Peter Höppe war zu Gast beim Kreisverband der Grünen. Wichtig ist uns die Betrachtung des Klimawandels aus Sicht der Wirtschaft und natürlich welche Risiken aus dem Geschehen entstehen, nicht nur durch einen Hurrican in den USA wie Katrina 2005, sondern auch wie aktuell in Simbach durch Extremwetterereignisse. (1. Juli 2016)

Zusammenarbeit in Oberbayern und Schwaben

Grüne wollen Lebensqualität und Wohlstand im Alpenraum sichern

Die Grünen in den bayerischen Alpenlandkreisen wollen künftig stärker als bisher zusammenarbeiten, um Lebensqualität und Wohlstand im bayerischen Alpenraum zu sichern und zu stärken. Aus diesem Grund lud der Grünen-Bezirksverband Oberbayern am 11. Juni zu einer Konferenz nach Miesbach. Aus dem Landkreis Traunstein waren die Landtagsabgeordnete Gisela Sengl, Helga Mandl aus Traunstein, Marlies Neuhierl-Huber aus Siegsdorf und Sepp Hohlweger aus Ruhpolding mit dabei. (13. Juni 2016)

Die Neuwahl unseres Kreisvorstands

Gute Beteiligung unserer Mitglieder

Laut Satzung gibt es alle zwei Jahre eine Neuwahl des gesamten Kreisvorstands. Auch diesmal fand die Wahl im Traunsteiner „Sailer Keller“ statt, mit guter Beteiligung unserer Mitglieder. Nach einer Rückschau von Helga Mandl auf die Ereignisse der letzten beiden Jahre sowie den Berichten des Kassiers Wilfried Schott und des Rechnungsprüfers Sepp Frech wurde der ganze Vorstand einstimmig entlastet. Dann bewarben sich zunächst Kreissprecherin Helga Mandl und Kreissprecher Sepp Hohlweger um ihre Wiederwahl.  (13. Juni 2016)

Wird unsere Rente reichen?

Doris Wagner und Udo Phillipp bei der Kreisversammlung

Wir brauchen mehr Beitragszahler durch Einbeziehung aller Erwerbstätigen und durch Zuwanderung, um das Rentensystem zu sichern. Außerdem sollte es zusätzlich einen staatlichen Bürgerfonds geben, der dafür sorgt, dass niemand im Rentenalter auf Sozialhilfe angewiesen ist. Das ist das Ergebnis des Abends zum Thema „Wird unsere Rente reichen?“, zu dem der Kreisverband die Bundestagsabgeordnete Doris Wagner und Udo Philipp aus der grünen Rentenkommission in den Traunsteiner „Seiler Keller“ eingeladen hatte. (17. Mai 2016)

„Arbeit lokaler Helferkreise zunichte gemacht“

Bündnis 90/Die Grünen entsetzt über Schließung dezentraler Unterkünfte

Das Landratsamt Traunstein verlängert auf Veranlassung der Regierung von Oberbayern Mietverträge über dezentrale Asylbewerberunterkünfte nicht. Diese Nachricht schockierte letzte Woche viele Flüchtlingshelfer in unserer Region. Viele Mitglieder der Grünen sind in Helferkreisen engagiert. Deshalb lud der Kreisverband Traunstein von Bündnis 90/Die Grünen spontan zu einer Sondersitzung ins Traunsteiner „Hofbräu-Stüberl“ ein, zu der Helfer aus vielen Gemeinden im Landkreis kamen. (2. Mai 2016)

An Reaktorkatastrophe erinnert

Tschernobyl-Infostand auf dem Maxplatz

Der Grünen-Kreisverband hat mit einem Infostand auf dem Traunsteiner Maxplatz an den Super-Gau von Tschernobyl vor 30 Jahren erinnert. Wir hatten Kopien von Artikeln aus dem „Traunsteiner Tagblatt“ von vor 30 Jahren dabei und zeigten eine Dokumentation des NDR über die Verlautbarungen der damals Verantwortlichen. Die Kreissprecher Helga Mandl und Sepp Hohlweger beantworteten Fragen und erläuterten die noch heute in unserer Region spürbaren Auswirkungen der Reaktorkatastrophe. (2. Mai 2016)

A8-Ausbau: Nutzen-Kosten-Verhältnis miserabel

Bundesverkehrswegeplan betrifft Region

Der Bundesverkehrswegeplan soll öffentliche Mittel verantwortungsvoll und dem Gemeinwohl dienend verwenden. Dass dem aber nicht so ist, haben wir bei unserer öffentlichen April-Kreisversammlung im „Sailer Keller“ deutlich gemacht. Der aktuelle Entwurf des Bundesverkehrswegeplans betrifft ganz massiv unsere Region: Der sechsspurige Ausbau der A8 ist als „Vordringlicher Bedarf mit Engpassbeseitigung“ eingestuft. Der Ausbau weise ein miserables Nutzen-Kosten-Verhältnis auf, sagte Gemeinderätin Marlies Neuhierl Huber, Sprecherin des OV Siegsdorf. (25. April 2016)

Wie wollen wir in Zukunft wohnen?

Diskussion über neue Wohnmodelle und sozialen Wohnungsbau

Nachdem die Kinder ausgezogen sind, leben in vielen großen Wohnungen und Häusern jahrelang nur noch 2 Personen. Gleichzeitig breiten sich unsere Städte und Gemeinden immer weiter ins Umland aus. Das ist im Landkreis Traunstein nicht anders als anderswo. Flächenfraß und Verkehrszunahme sind die Folge. Dies war Thema der Kreisversammlung im Traunsteiner „Sailer Keller“. Als Referent eingeladen war Architekt Erwien Wachter aus Seebruck. (29. März 2016)

„Habe ich in ganz Bayern noch nicht gesehen“

Begeistert von Trostberger Integrationsprojekt

Die grüne Sprecherin für Asyl und Integration, MdL Christl Kamm, ist begeistert vom Trostberger Integrationsprojekt Brückenschule: Die öffentliche Kreisversammlung von Bündnis 90/Die Grünen im Traunsteiner „Sailer Keller“ hatte nur ein Thema: Wie Integration von Flüchtlingen gelingen kann. Und da gibt es ein faszinierendes Beispiel aus unserem Landkreis: die Trostberger „Brückenschule“. Der Kreisvorstand hatte die drei Organisatorinnen der Brückenschule zu dieser Veranstaltung eingeladen: Marianne Penn, Brigitte Bartl und Simone Ishaq. (4. März 2016)

Haushaltsrede 2016

Sehr geehrter Herr Landrat, liebe Kolleginnen und Kollegen,
zunächst möchte ich mich bei der Verwaltung, insbesondere bei unserem Kämmerer, Herrn Thiel, für die sorgfältige Vorbereitung des Haushalts und die ausführlichen Informationen während der Ausschusssitzungen und des Haushaltsgespräches, bedanken. 
Weiterhin beim Herrn Landrat und den Kolleginnen und Kollegen des Haushaltsausschusses für die ausführlichen Beratungen. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich mich nicht mit allen Details des Zahlenwerks befassen möchte, sondern nur auf die, für meine Fraktion am wichtigsten Punkte, eingehen werde. (29. Februar 2016)

Gisela Sengl Vize-Fraktionschefin im Landtag

Es ist Halbzeit in der Fraktion – Zeit für Neuwahlen

Auch in den kommenden zweieinhalb Jahren werden Margarete Bause und Ludwig Hartmann an der Spitze der Landtags-Grünen stehen. Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl wurden beide in ihren Ämtern als Fraktionsvorsitzende bestätigt. Gisela Sengl rückt in den Vorstand auf: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen meiner Fraktionskolleg*innen! Wir alle gehen mit Engagement und vielen Ideen in die nächsten Jahre. Als Landtagsfraktion werden wir auch weiterhin volle Kraft für ein grünes Bayern geben. Auf geht’s!“ (22. Februar 2016)

Offener Brief an die Bundeskanzlerin

Gisela Sengl: Unterstützung für Asylpolitik

Gegen das Schreiben von Landrat Walch (CSU) an Bundeskanzlerin Merkel, in dem er mitteilt, der Landkreis Traunstein werde die Akquise von Flüchtlingsunterkünften einstellen, hat sich jetzt unsere Landtagsabgeordnete Gisela Sengl gewandt. In einem offenen Brief an die Kanzlerin betonte sie, der Landkreis wolle weltoffen auch in Zukunft für Kinder, Frauen und Männer aus Kriegsgebieten ein Ort der Sicherheit und der gelebten Nächstenliebe bleiben. Gisela Sengl betonte, dass sie die eindeutige Haltung der Kanzlerin in der Flüchtlingspolitik unterstützt. (26. Januar 2016)

Grüne Kommunalpolitikerinnen gewürdigt

Der Kreisverband gratuliert Burgi Mörtl-Körner und Gretl Gineiger recht herzlich zur Verleihung der Dankurkunde für ihr langjähriges kommunalpolitisches Wirken. Danke für euer großes Engagement, mit der ihr grüne Politik als Kreisrätinnen im Landkreis Traunstein und als Stadträtinnen in Traunstein und Traunreut vorangebracht habt! (11. Januar 2016)

Kreisrundbrief
STOPP GLYPHOSAT
Mitglied werden
Grüne gegen Fremdenhass
Newsletter von Gisela Sengl
Zur Grünen Jugend Traunstein
Grünen-Kampagne gegen Hass
Film zur Kommunalwahl 2020
Aktuelles
2019
2018
2017
2015
2014
2013