Der KV im Jahr 2017
Erneut volle Frauenpower bei den Grünen

Gisela Sengl und Felicitas Wendt Spitzenkandidatinnen für Land- bzw. Bezirkstag

Die Grünen im Stimmbezirk Traunstein haben ihre Spitzenkandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahl bestimmt: Gisela Sengl aus Sondermoning ist erneut Direktkandidatin für den Landtag, Felicitas Wendt aus Siegsdorf Direktkandidatin für den Bezirkstag. Das haben die Wahlen bei der Kreisversammlung der Grünen am Freitag im „Sailer Keller“ in Traunstein ergeben. Während Gisela Sengl als einzige Kandidatin mit 70,6 Prozent der Stimmen gewählt wurde, setzte sich Felicitas Wendt sogar mit 80 Prozent der Stimmen gegen den Traunsteiner Stadtrat Wilfried Schott durch. (25. November 2017)

Regina Reiter löst Sepp Hohlweger ab

Nachwahl im Grünen-Kreisvorstand nach Rückzug des Ruhpoldinger Unternehmers

Helga Mandl und Sepp Hohlweger standen seit sieben Jahren gemeinsam an der Spitze unseres Kreisverbands. Sepp Hohlweger ist daneben Kreisrat, führt einen Betrieb und hat viele weiter ehrenamtliche Aufgaben. Da er sich nicht mehr in der Lage sah, all diese Aufgaben gleichzeitig gut auszufüllen, gab er in der September-Kreisversammlung seinen Rückzug von der Funktion als einer der beiden gleichberechtigten Sprecher bekannt. In der Oktober-Kreisversammlung gab es eine Nachwahl; diese gewann Regina Reiter mit 60 Prozent der abgegebenen Stimmen. (24. Oktober 2017)

„So gut ist es mir noch nie gegangen!“

In der September-Kreisversammlung feierten wir Franz Gineigers 80. Geburtstag

„Sepp Daxenberger hat mich zu den Grünen gebracht“, erzählte Franz Gineiger bei der jüngsten Kreisversammlung. Franz trat schon 1983 als einer der ersten Mitglieder im Landkreis bei uns Grünen ein, er wurde 1984 in den Kreistag gewählt und 1990 dann in den Bezirkstag. Franz Gineiger freute sich über die vielen guten Wünsche und auch über die mit einer Sonnenblume aus Marzipan verzierte Torte, die Kreissprecherin Helga Mandl ihm überreichte. (11. Oktober 2017)

Wahlkampfendspurt 2017

Eine Woche vor der Bundestagswahl gab es in Traunstein am Maxplatz eine Gegenkundgebung zur AfD-Veranstaltung am Stadtplatz. Viele Traunsteiner*innen unterstützten die Initiatorinnen Helga Mandl und Dr. Renate Schunk; die wohl prominentesten Unterstützer waren LaBrassBanda. Aber auch Traunsteins OB Christian Kegel und seine Vorgänger Manfred Kösterke und Fritz Stahl waren gekommen. Traunstein zeigte ganz klare Kante gegen rechts! (17. September 2017)

Dieter Janecek per Elektro-Auto in Traunstein

MdB diskutierte über Diesel-Skandal und andere Themen zur Bundestagswahl

Dieter Janecek ist Bundestagsabgeordneter der Grünen und er kämpft für eine gesunde Umwelt und gute Luft. Heute kam er mit seinem Elektro-Auto zum Traunsteiner Maxplatz und diskutierte dort über den Dieselskandal und andere Themen zur Bundestagswahl. Obwohl noch Ferienzeit ist, kam er mit vielen Passanten ins Gespräch, darunter auch vielen Urlaubern. Trotz leichten Nieselregens war die Stimmung gut und Janecek freute sich über die vielen positiven Kontakte. Schon am kommenden Dienstag ist Janecek wieder in Traunstein. In einer Veranstaltung im Sailer Keller wird er über grüne Ideen zur Mobilität in der Zukunft sprechen und mit den Gästen diskutieren. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. (31. August 2017)
Grüne Sicherheitspolitik in unsicheren Zeiten

MdB Doris Wagner diskutierte auf der Juli-Kreisversammlung

Bei ihrem Besuch in Traunstein sprach Doris Wagner über die aktuellen Einsätze der Bundeswehr, wie zum Beispiel in Mali („gefährlichster Einsatz der Bundeswehr“) oder über die Syrien-Mission („wir halten das für falsch“). Mit Bezug auf das Verbot der türkischen Regierung, die Bundeswehrsoldaten in Incirlik zu besuchen, erläuterte sie, dass die Bundeswehr eine Parlamentsarmee ist und dass Abgeordnete stets das Recht haben müssen, die Soldaten zu besuchen. (20. August 2017)

Hilfe Wahlkampf
Wird Politik nur von „alten Säcken“ gemacht?

Grüne Jugend Traunstein diskutiert mit Buchautor Gründinger und MdB Doris Wagner

Der Kreisverband der Grünen und die Grüne Jugend Traunstein hatten den Autor zu einer Diskussion einzuladen. Gründinger zitierte aus seinem Buch Den Jungen gehört die Zukunft, den Alten gehört alles andere“. Diskussionsleiter Pfarrer Andreas Herden erteilte das Wort gleich an Steffi von der Grünen Jungend. Sie erzählte, wie sie sich vor den Kopf gestoßen fühlte, als der Traunsteiner Umweltausschuss den Antrag abgelehnt hat, dass Jugendliche im Rahmen des Projekts „essbare Stadt“ am Maxplatz ein Gemüsebeet bewirtschaften. (13. Juli 2017)

Erzeugung regionaler Produkte im Blickpunkt

MdB Toni Hofreiter spricht über grüne Kernthemen

Die Erzeugung hochwertiger Produkte aus der Region war ein Schwerpunktthema des Besuchs von Anton Hofreiter im Landkreis Traunstein. Zunächst ging es auf die Haaralm bei Ruhpolding, wo vor allem die erneuerte Wasserversorgung über einen „Widder“ ein Thema war. Am frühen Nachmittag wurde die Verarbeitung von Pinzgauer-Rindfleisch im Metzgereibetrieb Heilmaier in Waging besichtigt, und danach ging es noch auf die Fürmann-Alm bei Anger, wo unter anderem die Tiere für die Metzgerei in Waging gehalten werden. Im „Sailer Keller“ in Traunstein sprach Hofreiter über die grünen Kernthemen unter der Überschrift „Weil es gibt keinen Planeten B gibt“. (27. Mai 2017)

Grüne sprechen sich gegen den Aubergtunnel aus

Geschlossen ein „Zeichen gegen naturzerstörende, infrastrukturelle Bauprojekte setzen“!

Klare Worte gab es zum Spatenstich des Aubergtunnels bei der Mitgliederversammlung des Umweltschutzverbandes Alztal und Umgebung e.V. (UVA), zu denen zahlreiche Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen, Bund Naturschutz sowie lokale und regionale Bürgerinitiativen gekommen waren. Die Grünen monierten den Flächenverbrauch und sprachen sich deutlich gegen den Tunnel aus. Der Bund Naturschutz kritisierte die Missachtung des Artenschutzrechtes gefährdeter Tiere, und als äußerst bedenklich stufte der UVA den Tunnelbau in Altenmarkt als Einstieg zur Schwerlast-und Transitregion für Südostbayern ein – ausgerechnet in einer der schönsten touristischen Ecken Deutschlands. (23. Mai 2017)

EUROPATAG 2017 – STILL LOVE EUROPE 

Anlässlich des Europatages 2017 haben wir Meinungen zu Europa eingeholt. Viel Spaß beim Durchklicken.                                                                                                                                                                                                        

 

 

 

 

 

Zukunft der EU-Agrarpolitik nach 2020
„Wir brauchen Menschen, die Haltung zeigen“  

MdB Doris Wagner und MdL Katharina Schulze zu Gast in der April-Kreisversammlung

Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze bezog sich in ihrem Eingangsreferat auf die politischen Entwicklungen in Deutschland und in der Welt: „Wir brauchen Menschen, die Haltung zeigen und sich für eine weltoffene und geschlechtergerechte Gesellschaft einsetzen“. Durch die aktuellen politischen Entwicklungen sieht die Kreisvorsitzende Helga Mandl die Errungenschaften zum Beispiel in der Frauen- und der Gleichstellungspolitik in Gefahr. Bundestagsabgeordnete Doris Wagner berichtete, dass Frauen, die heute in Rente gehen, im Schnitt nur 542 Euro Rente im Monat bekommen. Sie appellierte deshalb, sich gegen die drohende Altersarmut der Frauen einzusetzen. (24. April 2017)

Unsere Grüne Jugend: witzig und nachdenklich

Aktion „Waffeln statt Waffen“ in Traunstein

Die Grüne Jugend Traunstein hat bei der März-Kreisversammlung ihre Aktion „Waffeln statt Waffen“ vorgestellt, die sie in der Vorweihnachtszeit durchgeführt hatte: Die jungen Grünen hatten an einem Stand Waffeln angeboten und die Passanten aufgefordert, einen einerseits nachdenklich machenden (Thema: Waffen) und andererseits witzigen Fragebogen (Thema: Waffeln) auszufüllen. Außerdem referierte Andreas Herden über Gesprächsstrategien, die bei Diskussionen mit Menschen, die radikale politische Meinungen vertreten, weiterhelfen können.  (27. März 2017)

Klimawandel, Menschenrechte, Demokratie

Andreas Herden stellt seine Wahlkampfthemen vor

Den Klimawandel stoppen, Menschenrechte erhalten, Lebensgrundlagen für Mensch und Tier sichern, Demokratie bewahren – das sind die Themen, derer sich unser Direktkandidat für die Bundestagswahl bei seinem Wahlkampf besonders annehmen will. Das sagte er bei einem Treffen mit dem Ortsverband Trostberg im Café „Vickie’s Chat & Chill“. Die Ortsverbandsmitglieder sagten Herden zu, ihn bei seinem Wahlkampf zu unterstützen und weitere Aktionen zu organisieren. (25. März 2017)

Kritik an der Abschiebepraxis

Immer mehr junge Afghanen müssen ausreisen

Bei der Kreistagsfraktionsitzung berichtete Kreisrätin Marianne Penn, dass immer mehr junge Asylsuchende aus Afghanistian vom Ausländeramt aufgefordert werden, Deutschland zu verlassen. Das sei überhaupt nicht nachzuvollziehen, wenn diese jungen Menschen bereits einen Vorvertrag für eine Ausbildungsstelle haben oder sogar schon in Ausbildung sind. Auch für die ehrenamtlichen Helfer sei das zutiefst frustrierend. Und für die ausbildungsbereiten Betriebe sei es ungut, wenn man nicht wisse, ob der Asylsuchende die Ausbildung absolvieren kann. (5. März 2017)

„Ein Jahr der Risiken und Chancen“

Dieter Janecek: Anderes Wirtschaften ist möglich

Die Botschaft der CSU ist zwar weiterhin „Sicherheit, Wohlstand, Wachstum“, doch das aktuelle Wirtschaftsmodell ist langfristig nicht weiterzuführen. Das sagte Dieter Janecek, wirtschaftspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, der bei unserer Februar-Kreisversammlung den Vortrag „Wie geht es weiter nach dem Brexit und mit Trump“ hielt. Janecek beließ es nicht bei vagen Theorien, er nannte auch alternative Ansätze. (26. Februar 2017)

Die Urwahl – und wie wir darüber denken

„Kein ausgeprägtes Lagerdenken“

Bei der Januar-Kreisversammlung im Traunsteiner „Sailer Keller“ haben wir intensiv über die Urwahl und die Resonanz in den Medien diskutiert. Die Traunreuter Stadträtin Gretl Gineiger kritisierte Presseberichte, in denen behauptet wurde, die Grünen seien zerrissen. Diese lancierte Sicht der Dinge teilte auch Kreisrat Willi Geistanger nicht: „Ein ausgeprägtes Lagerdenken sehe ich bei uns Grünen nicht.“ Allgemein bedauert wurde, dass Toni Hofreiter bei der Urwahl unterlegen ist. Die Urwahl  entschieden Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir für sich. (28. Januar 2017)

Claudia Roth beim Neujahrsempfang

„Heimat beschützen und nicht versiegeln“

Für seinen Neujahrsempfang im „Sailer Keller“ in Traunstein hat der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth als Gastrednerin gewonnen. Sie erinnerte an ein vom Ortsverband aufgeführtes Kabarett, bei dem Sepp Daxenberger anwesend war. „Der Sepp hat mir damals Heimat erklärt“, erzählte sie. „Diese Heimat müssen wir beschützen und nicht versiegeln oder kaputtmachen.“ Claudia Roth forderte eine bessere Bildungspolitik, die der Radikalisierung in der Gesellschaft entgegenwirkt. (16. Januar 2017)

Claudia Roth kommt nach Traunstein!
Kreisrundbrief
STOPP GLYPHOSAT
Mitglied werden
Grüne gegen Fremdenhass
Newsletter von Gisela Sengl
Zur Grünen Jugend Traunstein
Grünen-Kampagne gegen Hass
Film zur Kommunalwahl 2020
Aktuelles
2019
2018
2016
2015
2014
2013