2019
Kandidat*innen für Kommunalwahl vorgestellt

30 engagierte Mitglieder und Nichtmitglieder kämpfen auf der Grünen Liste um den Einzug in den künftigen Traunreuter Stadtrat. Einsetzen möchten sie sich insbesondere für die Umwelt und für eine gerechte Sozialpolitik. „Unsere Fraktion muss deutlich stärker werden“, gab Martin Czepan als Wahlziel aus. Derzeit werden im Traunreuter Stadtrat laufend neue Straßen genehmigt, doch für Umwelt- und Klimaschutz werde viel zu wenig getan. Das wollen die Kandidatinnen und Kandidaten ändern. (11. November 2019)

Lehrreich und kurzweilig

Wieder einmal fand eine gelungene Veranstaltung des OV Traunreut im Café Pertenstein statt: Die zahlreichen Besucher – es mussten zusätzliche Stühle geholt werden – erfuhren viel Wissenswertes über Alexander von Humboldt, einem Wegbereiter der Aufklärung und der modernen Wissenschaften. Mit dabei waren auch Gisela Sengl, Burgi Mörtl-Körner und Martin Czepan. Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Band Cuartuno, die mit leidenschaftlicher Musik aus lateinamerikanischen Ländern das Publikum begeisterte. (31. Oktober 2019)

Martin Czepan als Bürgermeisterkandidat nominiert

Martin Czepan, Bündnis 90/Die Grünen, kandidiert bei der Kommunalwahl im März 2020 für das Amt des Bürgermeisters der Stadt. Bei der Aufstellungsversammlung am Dienstagabend wählten ihn die Mitglieder einstimmig zum Kandidaten. Czepan will für seine Heimatstadt eine längerfristige Perspektive und klare Vorstellungen, wohin sich Traunreut entwickeln soll. Besonders am Herzen liegen dem langjährigen Stadtrat und Umweltreferenten Themen wie Verkehr, Klima und Umweltschutz. (28. September 2019)

Grüne Radtour zum Thema Sicherheit

Über viele interessierte Radler durfte sich der Traunreuter Ortsverband freuen. Gemeinsam wurden verschiedene Gefahrenstellen für Radfahrer im Stadtbereich erkundet und anschließend in gemütlicher Runde diskutiert. Wir plädieren dafür, dem Vorschlag des ADFC zu folgen und auf allen Straßen im Innenstadtbereich Tempo 30 einzuführen. Martin Czepan lieferte zudem wichtige Hintergrundinformationen aus dem Stadtrat. (15. August 2019)

Jugendklimakonferenz, ÖPNV und Stadtbibliothek

Beim gut besuchten Ortstreffen der Traunreuter Grünen Mitte Juni informierten die Stadträte Helga Zembsch und Martin Czepan über aktuelle Themen. Margarete Gineiger lud die Schülersprecherin der BOS Traunstein und Fridays-for-Future-Aktivistin Julia Fröhlich ein. Diese berichtete über die Jugendklimakonferenz, zu der Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber eingeladen hatte. Czepan, der auch Kreisrat ist, sprach zudem über Neuigkeiten aus dem Kreisentwicklungs- und Verkehrsausschuss. (25. Juli 2019) 

Franz Gineiger ist OV-Ehrenvorsitzender

Franz Gineiger ist vom Traunreuter Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen in einer Feierstunde im Café am Schloss Pertenstein zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden. Der heute 81-Jährige war das erste grüne Stadtratsmitglied in Traunreut und einer der drei ersten grünen Kreisräte in Traunstein. Die Band Cuartuno – Hans Baltin, Hein Kraller und Freddy Herbas Herrera – umrahmte die Feier mit südamerikanischen Volksliedern. (23. Juli 2019) 

Ortsverband wählt Vorstandschaft

Nach dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Maria Helmberger-Noss haben am 26. April die turnusmäßigen Neuwahlen der Vorstandschaft des Grünen-Ortsverbandes Traunreut stattgefunden. Jeweils einstimmig wurden Peter Noss zum 1. Vorsitzenden, Hans Baltin zum 2. Vorsitzenden, Maria Helmberger-Noss zur Schatzmeisterin und Gretl Gineiger zur Schriftführerin gewählt. Peter Noss bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und schlug vor, das grüne Urgestein Franz Gineiger in einer Feierstunde zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Der Vorschlag traf auf einhellige Zustimmung. Es wurden auch zwei neue Mitglieder begrüßt. (28. April 2019)

„Ohne Klimaschutz kein Wohlstand“

Margarete Bause hat die Traunreuter Grünen besucht. „Statt Waffen soll Europa lieber Frieden und seine ureigensten Werte wie Solidarität und Mitmenschlichkeit exportieren“, forderte die Bundestagsabgeordnete im Café am Schloss Pertenstein. Europa solle sich zur Klimaschutzunion entwickeln. Bause zeigte sich solidarisch mit der „Fridays for Future“-Bewegung: „Wenn die Politiker ihre Hausaufgaben nicht machen, haben die Schüler das Recht, die Schule zu schwänzen.“ Und weiter: „Ohne Klimaschutz werden wir unseren Wohlstand nicht halten können.“ (8. April 2019)

Traunreuter Bürger unterschreiben

Zu Beginn der Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ hat Maria Helmberger-Noss für die ersten Unterzeichner Honig aus Oberwalchen mitgebracht, um ihnen den Morgen mit einem Honigbrot zu versüßen. Das Interesse am Volksbegehren ist in Traunreut groß: Schon vor dem Start der Initiative haben sich mehr als 100 Traunreuter Bürgerinnen und Bürger im Rathaus erkundigt, wann und wo sie sich in die Listen eintragen können. Grünen-Ortsvorsitzender Hans Baltin forderte, dass der Staat vorangeht und seine Flächen biologisch bewirtschaften lässt. Das Foto von Herbert Reichgruber, Redakteur beim „Traunreuter Anzeiger“, zeigt Mitglieder des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen, Bund Naturschutz und der ÖDP. (4. Februar 2019)

Neujahrsempfang mit Gisela Sengl
Der Ortsverband Traunreut stellt sich vor.
Landratskandidatin Gisela Sengl
Kreisrundbrief
Newsletter von Gisela Sengl
Mitglied werden
Aktuelles
2018
2017
2016