zurück zur Übersichtsseite OV Waging
40 verschiedene Gemüse baut Christine Weidinger in ihrem Pflückgarten ohne Einsatz von Chemie an.

In Augenschein genommen: Nachhaltig gezogenes Gemüse gibt’s im Pflückgarten von Christine Weidinger in Fisching.

Exkursion zum Fischinger Pflückgarten

Nachhaltige, die Natur bewahrende Innovation von Christine Weidinger

Die letzte Exkursion in diesem Jahr hat den Ortsverband Waginger See von Bündnis 90/Die Grünen Ende September nach Fisching bei Waging geführt: Christine Weidinger gab eine Führung durch ihren Pflückgarten.

Auf der knapp 1.200 Quadratmeter großen Fläche baut Christine Weidinger ohne Einsatz chemischer Hilfsmittel weit über 40 verschiedene Gemüse und Kräuter an, garniert mit zahlreichen – aktuell über mannshohen – Sonnenblumen, intensiv kirschroten Fuchsschwänzen, und einer virtuosen Blütenpracht, die den verschiedensten Insekten Lebensraum und Nahrung bieten. Dieser Pflückgarten besteht nun schon seit mehreren Jahren und lädt jedermann dazu ein, sich gegen Entgelt sein Gemüse selbst zu ernten und/oder sich auch seinen eigenen Blumenstrauß zu pflücken. Bezahlt wird auf freiwilliger Basis in einen dafür aufgestellten Behälter. Christine Weidinger freut sich über einen reißenden Absatz ihrer nachhaltig gezogenen Erzeugnisse durch faire Kunden. Vor allem in der Urlaubssaison ist ihr Pflückgarten hoch frequentiert durch die Urlauber des nahegelegenen Campingplatzes.

Bei einer Führung durch ihren Pflückgarten konnten sich die hochinteressierten Teilnehmer davon überzeugen, dass dieser auch jetzt noch eine Vielzahl an erlesenen Gemüsen bis zum Ende der Saison bietet. Es sei noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass jedermann dort sein Gemüse selbst ernten kann.

Christine Weidinger sei für diese nachhaltige, die Natur bewahrende und vor allem auch die Menschen begeisternde Innovation herzlichst gedankt. Andreas Nominacher 

(29. September 2019)

Landratskandidatin Gisela Sengl
Film zur Kommunalwahl 2020
Bezirkstagskandidatin Felicitas Wendt
Kreisrundbrief
Newsletter von Gisela Sengl
Mitglied werden