2016
Wir trauern um Hannes Obermayer

Lieber Hannes, Du warst für uns ein Vertrauter, an den wir uns jederzeit mit Fragen oder mit der Bitte um Unterstützung wenden konnten. Dein Engagement für unsere gemeinsamen Ziele im Gemeinderat haben wir sehr geschätzt. Du hattest ein großes Wissen, erworben durch jahrelange politische Arbeit. Immer hast Du die Themen sachlich beleuchtet, ausgleichend und stets höflich diskutiert. Es gibt wenige Menschen, die so selbstlos für die Mitmenschen da sind, wie Du es warst; ob für soziale, politische und vor allem für umweltrelevante Belange. Dein Einsatz für die Betreuung der Tettenhausener Flüchtlinge, für „Deine Jungs“ war beispielhaft. Der „Bürgermeister von Denhausen“ wird uns sehr fehlen.  Bürgerliste/Bündnis 90/Die Grünen Waginger See.

Den von Hans Eder verfassten Nachruf finden Sie hier. (4. September 2016)

Warum Energie in Verbrecherstaaten einkaufen?

Beim „Waginger Energiefrühling“ hat Energiepionier Dieter Gewies, der frühere grüne Bürgermeister aus Furth bei Landshut, einige wichtige Entscheidungen vorgestellt, die aus Furth eine Gemeinde werden ließen, die weit über Deutschland hinaus Aufmerksamkeit erregte. 1996 wurde er überraschend zum Bürgermeister gewählt – und er blieb es 18 Jahre lang. In seiner Amtszeit wurde unter anderem ein kleines Fernwärmenetz und Verbundlösungen für Wärme- und Stromgewinnung eingerichtet. „Wärme und Energie muss zusammengehen“, lautet ein Credo des Furthers. Bei all seinen Schritten, seine Gemeinde energetisch zukunftsfähig zu machen, berücksichtigte er den Umweltschutzgedanken; aber auch wirtschaftliche Aspekte der Energiegewinnung vor Ort gaben den Ausschlag. „Warum sollte man die Energie in Verbrecherstaaten einkaufen?“ (21. April 2016)

Waginger Energiefrühling

Ganz im Sinne unseres verstorbenen Bürgermeisters Sepp Daxenberger stellen wir Waginger Grünen die kommunale Energiewende wieder in den Vordergrund. Dafür veranstalten wir vom 4. bis zum 30. April den „Waginger Energiefrühling“. Zum Auftakt bieten wir am 4. April die Besichtigung der Energiezentrale mit dem neuen Blockheizkraftwerk der GWW in der Mittelschule an, auf die dann beim „Unterwirt“ der Vortrag „Eine Gemeinde macht ernst – 100% erneuerbare Energie“ von Dieter Gewies (Foto) folgt. Am 14. April organisieren wir die Besichtigung der Biogasanlage in Parschall und anschließend im Waginger „Kupferkessel“ den Diskussionsabend mit dem Thema „Die Zukunft der erneuerbaren Energien“. Mit dem Tag der offenen Tür in der Energiezentrale St. Leonhard Nord beschließen wir den „Waginger Energiefrühling“ am 30. April. (4. März 2016)

Der Ortsverband Waging stellt sich vor.
Landratskandidatin Gisela Sengl
Kreisrundbrief
Newsletter von Gisela Sengl
Mitglied werden
Aktuelles
2019
2018
2017
2015