2019
18 Kandidat*innen treten zur Gemeinderatswahl an

Bei der Aufstellungsversammlung im Gasthaus „Oberwirt“ in Otting sind sieben Frauen und elf Männer jeweils einstimmig auf die Liste des Ortsverbandes Waginger See für die Kommunalwahl im kommenden Jahr gewählt worden. Angeführt wird die Liste von Dr. Stefanie Schmeiduch, Walter Wimmer und Barbara Krautenbacher. Wahlleiter Hans Kern zeigte sich sehr zufrieden darüber, dass sich so viele Leute bereit erklärt haben zu kandidieren. (6. Dezember 2019)

Fischinger Pflückgarten besichtigt

Die letzte Exkursion des Jahres 2019 hat den Waginger Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen in den Pflückgarten von Christine Weidinger in Fisching geführt. Ohne Einsatz chemischer Hilfsmittel baut hier Christine Weidinger auf knapp 1.200 Quadratmetern Gemüse und Kräuter an. Jeder kann gegen Entgelt sein Gemüse selbst ernten oder Blumen zu pflücken. Die Teilnehmer der Exkursion konnten sich davon überzeugen, dass es auch gegen Ende der Saison immer noch eine Vielzahl erlesener Gemüse zu ernten gibt. (29. September 2019)

Hannes-Obermayer-Gedächtniswanderung

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten – Autopanne, Schnürlregen – haben wir es am Sonntag, 1. September, auf die Rechenbergalm geschafft! Unterwegs hielten wir einen Moment am Marterl von Hannes Obermayer inne. Der „Bürgermeister von Denhausen“, ein langjähriger Begleiter Sepp Daxenbergers, war vor genau drei Jahren auf dem Weg zur Rechenbergalm einem Herzinfarkt erlegen. Auf der Alm wurden wir bestens mit Brotzeit, Kaffee und Kuchen versorgt und mit wunderbarer Aussicht belohnt. Ein schöner Vormittag auf der Rechenbergalm. (1. September 2019)

Erlebnisreiche Bachwanderung

Riesengaudi für 19 Buben und Mädchen: Beim Ferienprogramm haben die Kinder einen erlebnisreichen Nachmittag mit unserer alljährlich angebotenen Bachwanderung unter dem Titel „Spielplatz am Bach“ genossen. Die Wanderung führte durch den Grabenbach, wo mit Becherlupen die Bachbewohner erforscht wurden und die Kinder Gelegenheit hatten, nach Herzenslust zu kraxeln, zu matschen, Grasschmuck zu basteln und Staudämme zu bauen. Zum Abschluss des Bachabenteuers gab’s wieder Pizza für die jungen Abenteurer. (07. August 2019)

Wimmer neuer Sprecher des Ortsverbands

Neuer Ortssprecher von Bündnis 90/Die Grünen ist Walter Wimmer. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung im Hotel „Eichenhof“ zum Nachfolger von Inge Kämpfl gewählt, die ihre Position freimachte, damit der Schwung, den der Ortsverband mit der Bürgermeisterkandidatur von Walter Wimmer erfahren hat, im Hinblick auf anstehende Aufgaben mitgenommen werden kann. Das sagte Inge Kämpfl bei ihrem Bericht über das vergangene Jahr. (21. Mai 2019)

SR fragt, Walter Wimmer antwortet

Walter Wimmer hat sich den Fragen der Südostbayerischen Rundschau gestellt und seine Ideen für Waging präsentiert. Unter anderem ging es um den derzeit eher schleppenden Informationsfluss zwischen Rathaus und Bürger*innen, den Walter Wimmer deutlich verbessern will, um die Parkplatzsituation in Waging, die Wasserqualität des Waginger Sees, den Öffentlichen Personennahverkehr und die Steigerung der Attraktivität des Ortskerns. (13. Februar 2019)

Ideen für Waging in Otting vorgestellt

„In den letzten drei Jahren ist in Waging wenig gegangen.“ Das will Walter Wimmer ändern, wenn er am Sonntag zum Bürgermeister gewählt werden sollte. Bei seiner Vorstellung beim „Oberwirt“ in Otting präsentierte er einige Ideen, die er in Waging als Bürgermeister umsetzen will: eine vierte Klärstufe für die Kläranlage, die Mikroplastik rausfiltern soll, einen geordneten Zugang zum Waginger Bahnhof, den Erhalt von Parkplätzen auf dem Hofbauer-Grundstück, eventuell einen Kreisverkehr bei der Aral-Tankstelle und eine sichere Querungshilfe beim Schwanenplatz in Gaden. (13. Februar 2019)

Tagblatt fragt, Walter Wimmer antwortet

Das Traunsteiner Tagblatt hat unseren Bürgermeisterkandidaten Walter Wimmer zu seinen kommunalpolitischen Zielen befragt. Walter Wimmer bezog Position zu anstehenden Projekten auf dem Waginger Schulareal, zur Förderung des sanften Tourismus in der Region Waginger See und zur Vernetzung von Rad, Bus, Bahn und Auto, um den Verkehrssituation im Waginger Ortskern deutlich zu entspannen. Außerdem will er sich für ein Parkleitsystem für Waging einsetzen, wie er es beim Workshop „Digitales Alpendorf“ angeregt hat. (9. Februar 2019)

„Wieder was bewegen für Waging“

Heimspiel für Walter Wimmer: Beim „Unterwirt“ hat unser grüner Bürgermeisterkandidat sich und seine kommunalpolitischen Ziele zahlreichen Wähler*innen vorstellen können: An den Themen Natur, Tourismus, Bewahrung des Ortskerns und Erhalt des ländlichen Raumes erläuterte er seine Wahlkampfschwerpunkte. Unterstützt wurde Walter Wimmer bei seinem „Unterwirt“-Auftritt von der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl aus Sondermoning. Gemeinsam mit ihr warb er unter anderem für das Artenvielfalt-Volksbegehren. (8. Februar 2019)

Kurzvorstellung Walter Wimmer
Leidenschaft und Ideen für Waging

Walter Wimmer tritt an, um am 17. Februar unser neuer Waginger Bürgermeister zu werden. „Der Stillstand der letzten drei Jahre ohne Visionen, wie sich Waging entwickeln soll, das bewegt mich zur Kandidatur“, sagt der 45-jährige Diplom-Handelslehrer. In einem kurzen Porträt stellt Walter Wimmer sich und seine politischen Ziele für die Gemeinde und die Waginger Ortsteile vor – mit Leidenschaft, Zuversicht und Ideen für eine gute Zukunft. (29. Januar 2019)

Walter Wimmer stellt sich in Tettenhausen vor

Walter Wimmer, Bürgermeisterkandidat des Grünen-Ortsverbandes Waging, hat sich und sein Programm im Restaurant „Badwirt“ in Tettenhausen vorgestellt. Unter anderem sprach der 45-jährige Diplom-Handelslehrer, der an der Berufsschule 2 in Traunstein unterrichtet, darüber, wie es gelingen kann, den Waginger Ortskern und die Dorfstrukturen in Otting und Tettenhausen zu erhalten. Walter Wimmer stellt sich noch zwei Mal den Bürgern vor: am Dienstag, 29. Januar, um 19.30 Uhr beim Ottinger „Oberwirt“ und am Mittwoch, 6. Februar, um 19.30 Uhr beim „Unterwirt“ in Waging. (27. Januar 2019)

Der Ortsverband Waging stellt sich vor.
Landratskandidatin Gisela Sengl
Kreisrundbrief
Newsletter von Gisela Sengl
Mitglied werden
Aktuelles
2018
2017
2016
2015