Aktuelles aus dem Kreisverband Traunstein
Ausverkauf trotz Wohnraummangels

OV Rupolding fordert sofortigen Verkaufsstopp

Der Gemeinde Ruhpolding steht kein sozial gebundener Wohnraum zur Verfügung. Dennoch soll das gemeindeeigene Wohnbauwerk, dessen satzungsgemäße Aufgabe es wäre, eine sichere und sozialverantwortliche Wohnungsversorgung der einheimischen Bevölkerung zu garantieren, das Filitzgelände im Auftrag der CSU-geführten Gemeinde an einen Investor verkaufen, der den Bau von Wohnungen im hochpreisigen Mietniveau plant. Die Sozialraumanalyse von 2017 weist aus, dass 31 Prozent der Ruhpoldinger Haushalte mit weniger als 1.500 Euro netto auskommen müssen. An diesen Menschen gehen die Planungen komplett vorbei. Bei einer Diskussion hatte Bürgermeister Justus Pfeifer (CSU) sogar behauptet, die Ruhpoldinger*innen wollten keine Wohnungen, sondern nur Einfamilienhäuser. Die Teilnehmer*innen des vom Grünen-Ortsverband organisierten Workshops „Stadtplanung im ländlichen Raum“ forderten nun einen sofortigen Verkaufsstopp und eine sozial gerechte Überplanung des Filitzgeländes. (7. September 2021)

„Damit die rechten Hetzer verschwinden“

Lettenbauer und Ehrenlechner in Trostberg

Mit dem eindringlichen Appell, demokratisch zu wählen, damit „die rechten Hetzer verschwinden“, hat sich Bayerns Grünen-Landesvorsitzende Eva Lettenbauer an ihre Zuhörer*innen gewandt, die sich von ihr und Direktkandidat Wolfgang Ehrenlechner im Trostberger Hotel „Pfaubräu“ zum Thema „Gute Zukunft − Ideen vom Land fürs Land“ informieren ließen. Themen waren unter anderem der als Altenmarkter Ortsumgehung verbrämte Bundesfernstraßenneubau samt „Ramsauer-Gedächtnis-Tunnel“, die Mobilität außerhalb von Ballungszentren, der öffentliche Personennahverkehr, und die von den unionsgeführten Regierungen grob vernachlässigte Energiewende. (6. September 2021)

„Klimaschutz ist Menschenschutz“

Hartmann, Sengl und Ehrenlechner in Pertenstein

„Wir werden die Alpengletscher nicht mehr retten können, aber wir können weitaus schlimmere Auswirkungen des Klimawandels noch verhindern.“ Das hat unser Direktkandidat Wolfgang Ehrenlechner bei der Veranstaltung „Klimaschutz – der Blaueisgletscher als Zeuge“ im Pertensteiner Marstallsaal gesagt, bei der er von Landtagsfraktionssprecher Ludwig Hartmann und unserer Landtagsabgeordneten Gisela Sengl unterstützt wurde. Ludwig Hartmann forderte, endlich die Gewinnung von Energie aus Sonne und Wind massiv auszubauen. Gisela Sengl betonte: „Klimaschutz ist Menschenschutz“ (4. September 2021)

Wolfgang Ehrenlechner steht Rede und Antwort

Diskussion um Barrierefreiheit und Inklusion im rfo

Die vom VdK initiierte Veranstaltung „Sozialer Aufschwung JETZT!“ wird am Samstag, 4. September, im Regional Fernsehen Oberbayern (rfo) um 18.30 Uhr, 20.30 Uhr und 22.30 Uhr ausgestrahlt. Bei der Diskussionsrunde, die vor kurzem in Bergen stattfand, fühlte VdK-Präsidentin Verena Bentele den heimischen Bundestagskandidaten auf den Zahn, wie ernst sie und die Parteien, für die sie antreten, Barrierefreiheit und Inklusion nehmen. Ein großes Thema waren dabei die Umsetzungsprobleme, die nach wie vor bestehen. Ein Mitschnitt der Talkrunde ist außerdem unter www.vdk.de/kv-traunstein abrufbar. (2. September 2021)

Vier Spuren, zwei Standstreifen und Lärmschutz

Sternfahrt und Kundgebung für vernünftigen A8-Ausbau

Mit einer Radlsternfahrt entlang der A8 haben die Kreisverbände Traunstein, Berchtestgadener Land, Rosenheim und Miesbach ein Zeichen für einen vernünftigen Ausbau der Autobahn A8 gesetzt. Mit dem geplanten überdimensionierten Ausbau würde mehr Verkehr auf die A8 geholt, was für die Anwohner zu mehr Abgas- und Lärmbelastung führen würde. „Ziel muss aber sein, mehr Güter- und Personenverkehr auf die Schiene zu verlagern“, sagte unser Bundestagskandidat Wolfgang Ehrenlechner auf der abschließenden Kundgebung in Rohrdorf. Er betonte, dass die Anrainer auch ein Recht auf Lärmschutzmaßnahmen haben, wenn die Autobahn nicht sechsspurig ausgebaut, sondern lediglich mit zwei Standspuren ergänzt wird. (11. August 2021)

A 8-Ausbau mit Augenmaß

Grüne organisieren Radl-Sternfahrt

Eine Radl-Sternfahrt gegen den geplanten überdimensionierten Ausbau der A8 auf sechs Fahrstreifen findet am Sonntag, 8. August, statt. Die Tour führt durch betroffene Gemeinden und Dörfer entlang der Autobahn. Die von den Kreisverbänden der Grünen aus Traunstein, dem Berchtesgadener Land, Rosenheim und Miesbach organisierte Radl-Aktion findet bei jedem Wetter statt. Start ist um 7.15 Uhr in Piding; alle Interessierten können mitfahren, wobei sie sich auch unterwegs an folgenden Stellen anschließen können: gegen 9.15 Uhr in Siegsdorf beim Landkaufhaus Mayer, um 10 Uhr in Grabenstätt am Pendlerparkplatz neben der Autobahn, um 10.20 Uhr in Übersee-Feldwies am Parkplatz Seestraße, um 11.10 Uhr in Bernau an der Kirche und um 12 Uhr in Frasdorf beim Edeka-Markt. Gegen 13 Uhr werden die Radler in Rohrdorf eintreffen, wo am Alten Sportplatz eine Kundgebung stattfindet. Es sprechen die Bundestagskandidaten der vom Ausbau besonders betroffenen Landkreise: Wolfgang Ehrenlechner (TS-BGL), Karl Bär (MB) und Victoria Broßart (RO). (5. August 2021)

Mehr für Kinder und Jugendliche tun

Besuch in Jugendsiedlung, Diskussion in Hörpolding

Die Interessen von Kindern und Jugendlichen müssen deutlicher in den Fokus der Politik rücken. Um das zu unterstreichen, hat der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen eine Doppelveranstaltung organisiert, bei der es um Fördermöglichkeiten für benachteiligte junge Menschen und um die Ganztagsbetreuung ging. Direktkandidat Wolfgang Ehrenlechner, Landtagsabgeordnete Gisela Sengl und Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz erhielten in der Jugendsiedlung Traunreut aus erster Hand Informationen über das Engagement der Schule für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten. Danach nahmen die Grünen-Politiker an einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Lernen, essen, spielen – Guter Ganztag für unsere Kinder“ im Gasthaus Namberger in Hörpolding teil. (26. Juli 2021)

Ehrenlechner diskutiert mit Landwirten

Fazit: Austausch nicht nur möglich, sondern wichtig

Mit Landwirten hat der grüne Direktkandidat des Stimmkreises Traunstein-Berchtesgadener Land, Wolfgang Ehrenlechner aus Teisendorf, bei einem Treffen, das der Traunsteiner BBV-Kreisverband auf dem Aicherhof bei Pittenhart organisiert hatte, diskutiert. Themen waren unter anderem die Regulierung der Bodenpreise, das Verbandsklagerecht für Tierschutzorganisationen, der Wolf und Ökolandbau. Fazit der Veranstaltung: Ein offener Austausch zwischen Landwirten und den Grünen ist nicht nur möglich, sondern wichtig, um Schnittmengen aufzuzeigen und Lösungsansätze zu entwickeln. (21. Juli 2021)

Wald wichtig im Kampf gegen Klimawandel

Exkursion mit Kandidat Ehrenlechner und MdB Badum

Eine Waldexkursion mit unserem Bundestagskandidaten Wolfgang Ehrenlechner und der Bundestagsabgeordneten Lisa Badum hat der Ortsverband Salzachtal von Bündnis 90/Die Grünen veranstaltet. Biobauer und Waldbesitzer Johann Praxenthaler und Joachim Käs, Jagdvorsteher der Jagdgenossenschaft Fridolfing, führten den Exkursionsteilnehmern vor Augen, wie wichtig der Wald als grüne Lunge ist, wie ein stabiler Wald der Zukunft heranwachsen kann und welche Rolle dabei die Jagd spielt. (17. Juli 2021)

Pragmatische Lösungen zur Koexistenz mit dem Wolf

Diskussionsrunde mit Grünen-Politikern und Weidetierhaltern

Unser Bundestagskandidat Wolfgang Ehrenlechner hat an der Diskussion über die Wiederansiedelung des Wolfs in Bayern teilgenommen, die der Kreissprecher der Berchtesgadener Grünen und Schafzüchter Dr. Bernhard Zimmer im Berggasthof Johannishögl organisiert hatte. Die Politik solle weder Vorurteile noch Ängste schüren und keine falschen Versprechen geben, forderte Wolfgang Ehrenlechner. „Der Schutzstatus des Wolfes ist nicht verhandelbar“, bekräftigten Landtagsfraktionsvorsitzender Ludwig Hartmann und Gisela Sengl, Sprecherin für Landwirtschaft und Ernährung, die Position der Grünen. Sie zeigte Lösungsansätze für einen wirksamen Ausgleich im Sinne der Landwirte auf. (30. Juni 2021)

Kreisverband hat neue Vorstandschaft

Regina Reiter und Stefan Colling führen die Traunsteiner Grünen an

Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen hat eine neue Vorstandschaft: Wegen der wachsenden Mitgliederzahl, der damit verbundenden Mehrarbeit und der Zahl von erfreulichen 14 Bewerbungen wurde bei der digitalen Versammlung am 23. April der Vorstand von acht auf zehn Mitglieder erhöht. Sprecherin Regina Reiter wurde in ihrem Amt bestätigt, Stefan Colling ist Nachfolger der langjährigen Sprecherin Helga Mandl. Traudi Kraus ist Schatzmeisterin, Michael Langwieder stellvertretender Schatzmeister, Britta Boye Schriftführerin und Thomas Putschbach ihr Stellvertreter. Beisitzer*innen sind Emma Kohler, Martin Zillner, Susanne Weinzierl und Alfons Knott. (26. April 2021)

95 Prozent Zustimmung für Wolfgang Ehrenlechner

Teisendorfer ist unser Kandidat für die Bundestagswahl im September

Wolfgang Ehrenlechner aus Teisendorf ist unser Kandidat für die Bundestagswahl für das Berchtesgadener Land und Traunstein: Online gewählt und per Briefwahl bestätigt, erhielt er 95 Prozent der Stimmen. Wir freuen uns auf den Wahlkampf mit ihm! Und drücken die Daumen für einen guten Platz auf der Landesliste. DANKE auch an unsere GRÜNEN Mitglieder, die das ein wenig umständliche und neue Wahlverfahren in Pandemiezeiten aktiv mitgemacht haben: es sind 193 Wahlunterlagen per Brief eingegangen, was einer Wahlbeteiligung von gut 40 Prozent entspricht. (14. April 2021)

Von Superwahljahr bis Kommunalpolitik

Der Kreisrundbrief  März  2021Kreisrundbrief März 2021

Das Superwahljahr hat begonnen Von Helga Mandl | Grüne Kreistagspolitik in Zeiten der „Corona-Krise“ Von Sebastian Heller | Politik im Web Von Gisela Sengl | Grüne und Industrie – geht das zusammen? Von Dieter Janecek | Traunstein hat zum ersten Mal eine Frau als 2. Bürgermeisterin Von Burgi Mörtl-Körner | Eine neue Herausforderung: 2.Bürgermeisterin von Trostberg Von Marianne Penn | Bürgermeisterin für fünf Monate Von Margarete Winnichner | Was tun, wenn die Lokale geschlossen sind? Grüne Themenabende online Von Wolfgang Wörner | Mit dem Bus zum Berg – Konzept für Wanderparkplätze steht in Ruhpolding in den Startlöchern Von Brigitte Paul und Andreas Korte

Mit zukunftsorientiertem Optimismus zur Wahl

Kreisversammlung mit dem Landesvorsitzenden Eike Hallitzky

Landesvorsitzender Eike Hallitzky hat den Kreisverband der Traunsteiner Grünen bei der Online-Kreisversammlung auf die Bundestagswahl im September eingestimmt: „Wir wollen mit einem zukunftsorientierten Optimismus in Richtung Bundestagswahl marschieren.“ Obwohl Krisen in der Regel Konservativen und den amtierenden Regierungen nutzten, haben die Grünen wegen ihrer guten Oppositionsarbeit gute Umfragewerte. „Wir sind die Kompetenzpartei für Umwelt und Klimaschutz, dafür werden wir gewählt. Dies müssen wir als unsere Kernkompetenz erhalten.“ (14. März 2021)

Verbohrte Verkehrsminister

Direktkandidat Ehrenlechner stellt sich Trostbergern online vor

Das Wahlalter mindestens auf 16 absenken, Ressourcen schützen, globale Verantwortung stärken, den Flächenfraß zügeln, den ÖPNV stärken und für ein gemeinsames Europa einstehen – der Direktkandidat der Kreisverbände Traunstein und Berchtesgadener Land für die Bundestagswahl im September, der 39-jährige Wolfgang Ehrenlechner, hat sich und seine politischen Ziele dem Trostberger Ortsverband online vorgestellt. Schlechte Noten vergab er an die letzten drei Bundesverkehrsminister, Scheuer, Dobrindt und Ramsauer (alle CSU): Jeder von ihnen habe „sich in Irrsinnsprojekte à la sechsspuriger Autobahnausbau und Maut verbohrt“, statt beispielsweise in die Schiene zu investieren. (5. März 2021)

Von Wanderparkplätzen über 5G bis „Click & Collect“

Digitaler Stammtisch der Ruhpoldinger Grünen

Auf sehr großes Interesse ist der 2. digitale Stammtisch der Ruhpoldinger Grünen gestoßen. Die Gemeinderäte Sebastian Steinbacher und Sepp Hohlweger beantworteten Fragen zur aktuellen Ruhpoldinger Gemeindepolitik. Zur Sprache kamen dabei Themen wie die Wanderparkplätze, der Waldkindergarten und sein Weiterbetrieb, das Mobilfunknetz 5G, neue Wohnformen und bezahlbarer Wohnraum sowie die Stärkung der ortsansässigen Betriebe durch Angebote wie „Essen to go“ und „Click & Collect“. (23. Februar 2021)

Fraktion lehnt städtischen Haushalt ab

Erste Online-Ortsversammlung in Traunreut

Über die städtischen Haushaltsberatungen und Themen der kommunalen Baupolitik haben die Traunreuter Grünen bei ihrer ersten Online-Ortsversammlung 2021 diskutiert. Stadtrat Martin Czepan kritisierte, dass zwar der Grünen-Vorschlag einer Finanzklausur bei den Haushaltsberatungen aufgegriffen worden, das Gremium dann aber bei den Sanierungsmaßnahmen zu wenig konsequent gewesen sei. Laut Czepan ist es nicht sicher, dass die Mittel für die in den kommenden Jahren anstehenden Investitionen ausreichen. Letztlich lehnte die Grünen-Fraktion den Haushalt ab. (23. Februar 2021)

Wolfgang Ehrenlechner ist unser Kandidat

Teisendorfer für Bundestagswahl nominiert

Wolfgang Ehrenlechner wird für die Grünen-Kreisverbände aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land um den Einzug in den Bundestag kämpfen. Der 39-jährige Teisendorfer wurde bei der ersten digitalen Nominierungsversammlung der Kreisverbände mit 96 Prozent der Stimmen ins Rennen geschickt. Wolfgang Ehrenlechner will sich in Berlin für eine zukunftstaugliche Politik für Jung und Alt, für Klimapolitik, für die Verkehrswende, ein offenes Europa und vor allem für die Jugend einsetzen. (20. Januar 2021)

Kreisvorstandswahlen 2021

Vorstellung der Kandidaten*innen

Auch der politische Betrieb ist, wie auch das öffentliche Leben, durch Corona weiterhin sehr beeinträchtigt. Dennoch blicken wir in die Zukunft und wollen das Wahljahr 2021 mit voller Kraft angehen. Turnusmäßig steht hierfür die Wahl eines neuen Kreisvorstands an. Sobald das allgemeine Infektionsgeschehen es zulässt werden die Wahlen stattfinden, der genaue Termin wird sobald wie möglich kommuniziert. Die aktuellen Bewerbungen finden sich hier. (08. Januar 2021)

Kreisrundbrief Juli 2020

Aktuelles aus dem KV Von Helga Mandl | … zu achten und zu schützen Von Regina Reiter | Grüne Oppositionsarbeit in Corona-Zeiten Von MdL Gisela Sengl | Regierungsparteien blockieren eine Wahlrechtsreform Von MdB Dieter Janecek | Laptop und Lederhose Von Helga Mandl | OV Bergen Von Gabi Krutzenbichler | OV Salzachtal Von Elke Neubauer | OV Traunstein Von Wolfgang Wörner | OV Trostberg Von Nina Boxhammer | OV Übersee Von Uli Genghammer | OV Ruhpolding Von Sepp Hohlweger | OV Unterwössen Von Stefan Colling | Bundestagswahl 2021 | Vorstellung Wolfgang Ehrenlechner

Diskussion über Corona-Konjunkturpaket

Janecek: „MWSt-Senkung kein ideales Instrument“

Bei unserer Juli-Online-Kreisversammlung haben wir mit unserem Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek übers Corona-Konjunkturprogramm der Bundesregierung diskutiert. Janecek betonte, dass er die temporäre Senkung des Mehrwertsteuersatzes für kein ideales Instrument halte, um die heimische Wirtschaft anzukurbeln: „Wenn man beispielsweise einen Flachbildfernseher kauft, ist die Wertschöpfung halt nicht in Deutschland.“ Weitere Themen waren die Rettung der Lufthansa, die schlechte Bezahlung in sozialen Berufen sowie die Mängel im Bildungssystem. (21. Juli 2020)

Kreisrundbrief April 2020

Rückblick – Was passiert aktuell – Ausblick Von Helga Mandl | Weil wir hier leben – ein kleiner Rückblick Von Regina Reiter | Bericht aus der Kreistagsfraktion Von Willi Geistanger | Krisenbewältigung aus Sicht eines Bürgermeisters Von Stefan Schneider | Landtag im Corona-Modus Von Gisela Sengl | Mit digitalen Lösungen die Krise besser bewältigen Von Dieter Janecek | Coronakrise – wer redet da noch übers Klima? Von Helga Mandl | OV Trostberg: Trostberger Grüne packen an Von Verena Penn-Helminger | OV Traunstein: Wir unterstützen unsere heimischen Lokale und Betriebe Von Dr. Patrick Nepper | OV Traunstein: Grüner Themenabend goes online Von Wolfgang Wörner | Nachruf Peter Kirchgeorg

Wir sind die zweitstärkste Kraft!

Anzahl der Sitze um 44,2 Prozent erhöht

Sowohl im Kreistag als auch in den Stadt- und Gemeinderäten von Traunstein, Trostberg und Chieming stellen wir die zweitgrößte Fraktion, in der Gemeinde Bergen sogar die größte. Das ist ein eindeutiger Beweis: Unser engagierter und kreativer Wahlkampf hat die Bürger*innen überzeugt. Fast in allen Gemeinden im Landkreis haben wir Mandate hinzugewonnen. Insgesamt wurde die Anzahl der Sitze um 44,2 Prozent erhöht. Dafür bedanken wir uns herzlich bei unseren Wähler*innen. Wir werden euch nicht enttäuschen. (30. März 2020)

Ergebnisse der Kommunalwahl 2020

23 zusätzliche Mandate im Landkreis!

Durch den unermüdlichen Einsatz von unseren Mitgliedern und Freunden konnten die  Grünen in Bayern mehr als 1.000 zusätzliche Mandate gewinnen. Das ist ein weiterer, wichtiger Schritt um mehr grüne Inhalte in die bayerische Politik zu tragen. Allein im Landkreis Traunstein stellen wir 23 zusätzliche Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte. Vielen Dank an alle Wähler! Die Ergebnis der Wahl des Kreistags findet ihr hier. (23. März 2020)

Gesundheit ist wichtiger als Wahlkampf

Corona-Ausbreitung verlangsamen

Unser aller oberstes Ziel muss es sein, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Corona-Virus zu verlangsamen. Damit schützen wir Kranke, chronisch Kranke und Ältere und unterstützen die Ärzt*innen sowie das Pflegepersonal, verschaffen uns Zeit zum Handeln und verringern den Druck aufs Gesundheitssystem. Wir haben uns deshalb entschlossen, unsere Veranstaltungen sowie den Haustürwahlkampf abzusagen. Unsere Infostände im Freien werden weiterhin stattfinden. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen helfen, die Ansteckungsgefahr so gut wie möglich zu minimieren. Das ist uns wichtiger als Wahlkampf; die Gesundheit des Bürger*innen im Landkreis Traunstein geht vor. (11. März 2020)

Robert Habeck begeistert in Traunreut

Wahlkampf-Veranstaltung vor über 500 Interessierten

Unsere Landratskandidatin Gisela Sengl und die beiden OB-Kandidaten Burgi Mörtl-Körner (Traunstein) und Martin Czepan (Traunreut) veranstalten zusammen mit Robert Habeck einen herausragenden Wahlkampf-Nachmittag. Der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen betonte, die bayerischen Kommunalwahlen könnten eine Signalwirkung fürs ganze Land haben. Robert Habeck sprach über öffentliche Räume, über Verkehrspolitik und über Energie und Klimaschutz. (4. März 2020)

Geistanger kritisiert Landkreispolitik

Klimaschutz-Anstrengungen „völlig unzureichend“

Unser Fraktionssprecher im Kreistag, Willi Geistanger, hat in seiner Haushaltsrede den Klimaschutz-Anstrengungen des Landkreises Traunstein ein schlechtes Zeugnis ausgestellt – die seien völlig unzureichend. Weder für einen Ausbau des Radwegenetzes noch für den Nahverkehrsverbund seien die nötigen Mittel da. Gerade für den Verbund hätten jetzt Rücklagen gebildet werden können, hätte man auf die Senkung des Hebesatzes der Kreisumlage um einen weiteren Punkt verzichtet. Die Verschuldung sei nur dadurch verringert worden, indem Schulden an landkreiseigene Tochtergesellschaften ausgelagert wurden. (17. Februar 2020)

70 Kandidat*innen auf unserer Kreistagsliste

Große Chance für mehr grüne Politik im Landkreis

Die Wahl am 15. März ist eine große Chance, starke grüne Kommunalpolitik in den Landkreis zu bringen. Hier kann so viel mehr als bisher getan werden, um unsere Lebensgrundlagen zu schützen. In Zeiten des Klimawandels und der gesellschaftlichen Umbrüche setzen diese 70 Kandidat*innen auf ihre Stärken, um eine gute Zukunft zu gestalten – demokratisch, ökologisch und sozial. Hier stellen wir unsere Kandidat*innen kurz vor. (15. Februar 2020)

Themen für die Kreistagswahl formuliert

Von Energiepolitik bis Gleichberechtigung

Die Energiepolitik des Landkreises, Flächensparen, der Öffentliche Personennahverkehr, die ökologische Landwirtschaft, das Zusammenleben im Landkreis, sozialer Wohnungsbau, die Gesundheitspolitik, zukunftsorientiertes Wirtschaften, die Digitalisierung, Tourismus, Kunst und Kultur sowie die Gleichberechtigung sind die Themen, mit denen der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen in den Kreistags-Wahlkampf zieht. (31. Januar 2020)

Claudia Roth beim Neujahrsempfang in Traunstein

Rückenwind für den Wahlkampf zur Kommunalwahl

Prominente Unterstützung für die kommenden Aufgaben haben wir bei unserem Neujahrsempfang im „Sailer Keller“ in Traunstein bekommen: Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth zeigte sich erfreut darüber, dass sich im vergangenen Jahr fünf neue Ortsverbände im Landkreis Traunstein gegründet haben und sechs Bürgermeisterkandidaten der Grünen in den Wahlkampf ziehen. In ihrer Festrede ging Claudia Roth aber auch auf nationale und internationale Themen ein. (24. Januar 2020)

Programm für die Kommunalwahl steht

Ortsverband Traunstein mit starkem Konzept

Der Traunsteiner Grünen-Ortsverband geht mit einem umfangreichen Programm in die Kommunalwahl, die am 15. März stattfindet. Ziel von OB-Kandidatin Burgi Mörtl-Körner und den Stadtratskandidaten ist es, die Attraktivität Traunsteins als Wohn-, Arbeits-, Schul- und Einkaufsstadt zu erhalten. Für dieses Ziel wurde ein Programm erstellt, das konkrete Maßnahmen zu folgende Themen aufzeigt: Klimaschutz umsetzen, Verkehrswende beschleunigen, Wirtschaft stärken, familienfreundliche Stadt, Kultur fördern, digital ins nächste Jahrzehnt. (5. Januar 2020)

Kreisrundbrief
Mitglied werden
Newsletter von Gisela Sengl
Zur Grünen Jugend Traunstein
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013