Ein neues Volksbegehren rollt an!

Foto: Radentscheid Bayern Pressefoto

Liebe Freund*innen,

bereits seit 2018 fordern wir GRÜNE wie der ADFC Bayern ein Radgesetz für Bayern, das den nötigen Rahmen für besseren und sicheren Radverkehr in Bayern schafft.

Wir GRÜNE stehen an der Seite der 11 kommunalen Radentscheide in Bayern. Ihre Umsetzung geht nicht zuletzt wegen hinderlicher oder fehlender Richtlinien und Zuständigkeiten nur zäh voran. Kürzlich hat unsere Landtagsfraktion einen Radgesetzentwurf vorgelegt, der von der Söder-Regierung abgelehnt wurde. Deswegen haben wir uns in einem breiten Bündnis nun entschieden, gemeinsam einen bayernweiten Radentscheid, also ein Volksbegehren zu starten!

Damit wollen wir das Thema zum kommenden Landtagswahlkampf in die Öffentlichkeit tragen. Schluss mit Sonntagsreden, es ist Zeit, dass wir endlich handeln: Damit sich die Bedingungen in ganz Bayern wirklich verbessern und wir ein gutes Radwegenetz, sichere Abstellanlagen und gute Radmitnahmemöglichkeiten in Bus und Bahn bekommen.
 
Getragen wird das Volksbegehren von ADFC Bayern, VCD Bayern und den 11 bayerischen Radentscheiden. Unterstützt wird es bereits jetzt vom Bund Naturschutz (BN), von uns GRÜNEN sowie von vier weiteren Parteien (SPD, Linke, ÖDP, Volt). Weitere Unterstützer*innen sind willkommen.

Zum Welt-Fahrrad-Tag am 3. Juni wollen wir in die Öffentlichkeit gehen.

Die Unterschriftensammlung soll am 16. Juni mit dem Start des Münchner Tollwood-Festivals mit einem großen Stand dort und gleichzeitig in ganz Bayern starten.

Damit unser Volksbegehren ein Erfolg wird, brauchen wir euch, euer Engagement, eure Überzeugungskraft, eure Begeisterung – kurz eure Unterstützung!

https://www.radgesetz-bayern.de/

Etwaige Rückfragen und Anregungen sendet uns gerne an lenkung@radentscheid-bayern.de

Mit besten Grüßen

Thomas von Sarnowski und Eva Lettenbauer,
Landesvorsitzende GRÜNE Bayern