Aktuelles aus dem OV Ruhpolding
Brigitte Paul folgt auf Claudia Schewior

Brigitte Paul ist neue Ortssprecherin des Ruhpoldinger Grünen-Ortsverbandes. Einstimmig wurde sie bei der Jahreshauptversammlung zur Nachfolgerin von Claudia Schewior gewählt, die ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte. Brigitte Paul, die den Ortsverband gemeinsam mit Ortssprecher Andreas Korte führt, sieht den Schwerpunkt ihrer Arbeit in regionalen und sozialen Themen. Gemeinderat Sepp Hohlweger informierte bei der Versammlung darüber, dass der Waldkindergarten heuer nicht mehr eröffnet wird. (7. August 2020)

Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

Die AfD plant am 12. März eine zentrale Wahlkampfveranstaltung in Ruhpolding. Dagegen hat sich ein breites Aktionsbündnis formiert: Der Ruhpoldinger Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen ruft gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Ruhpolding, dem SPD-Kreisverband Traunstein, dem Jusos-Kreisverband, dem DGB-Kreisverband, der DGB-Jugend Oberbayern, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – BdA, der Initiative für Flüchtlingsrechte im Landkreis Traunstein, der Friedensinitiative Traunstein-Trostberg-Traunreut und dem Kreisverband Die Linke zur Kundgebung Gemeinsam gegen Rechtsextremismus am Donnerstag, 12. März, um 18 Uhr neben dem Kurhaus auf. (10. März 2020)

Katha Schulze in Ruhpolding

Klare Kante gegen Rechts, mehr Anstrengungen für den Klima- und Umweltschutz und mehr Gleichberechtigung für Frauen hat die Landtagsfraktionsvorsitzende Katharina Schulze beim Politischen Abend im Hotel „Zur Post“ in Ruhpolding gefordert. Die Wähler*innen hätten es in der Hand, dass sich hier auch auf kommunaler Ebene etwas zum Positiven hin ändere. Das Rezept dafür gab Katha Schulze den Zuhörer*innen auch gleich an die Hand: 1. Wählen gehen. 2. Demokratisch wählen. 3. Grün wählen. (10. März 2020)

Unsere Kandidat*innen für die Kommunalwahl

Neun Frauen und zehn Männer schickt der Ruhpoldinger Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen ins Rennen um die Gemeinderatssitze. Die 19 Kandidat*innen wollen unter anderem dafür sorgen, dass im Gremium Transparenz geschaffen, der Ausverkauf von kommunalem Eigentum durch das Wohnbauwerk gestoppt wird, alle Liegenschaften der Gemeinde bis 2025 CO2-neutral betrieben werden, der öffentliche Personennahverkehr und das Angebot des Jugendtreffs verbessert wird, der Waldkindergarten kommt, der Ortskern attraktiver wird und Handwerk und Gewerbe gestärkt werden. (4. März 2020)

Jugendamt stimmt Waldkindergarten zu

Die Zustimmung des Jugendamtes zur Einrichtung des Ruhpoldinger Waldkindergartens liegt seit vergangener Woche vor, und gleichzeitig hat uns das Jugendamt informiert, dass derzeit 27 Kindergartenplätze in der Gemeinde nicht abgedeckt werden können. Ein zusätzlicher Ansporn für den Ortsverband der Grünen am Thema Waldkindergarten dranzubleiben. Am 4. März gibt es einen Abstimmungstermin mit dem Forstbetriebsleiter Paul Höglmüller zur Vorbereitung des Pachtvertrages, der Flächendefinition und waldpädagogischer Unterstützung. Wichtig wäre jetzt noch ein entsprechender Gemeinderatsbeschluss für die Entwicklung des Waldkindergartens in der Gemeinde Ruhpolding. (25. Februar 2020)

Ruhpoldinger Themen diskutiert

Bei einem politischen Frühschoppen im Hotel „Zur Post“ haben Bürgermeisterkandidat Sepp Hohlweger und die Gemeinderatskandidat*innen Fragen der Ruhpoldinger*innen beantwortet. Themen waren unter anderem die Sozialraumanalyse des Landratsamtes, die vom derzeitigen Gemeinderat weitestgehend ignoriert wird, und das Fehlen eines energetischen Gesamtkonzepts in der Gemeinde. Sepp Hohlweger regte die Gründung einer Energiegenossenschaft zur finanziellen Entlastung der Gemeinde an. (18. Februar 2020)

Erneuerbare Energien für Ruhpolding

Beim Themenabend „Erneuerbare Energien für Ruhpolding“ hat der energiepolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Martin Stümpfig, über die Notwendigkeit der Energiewende auf regionaler wie auf globaler Ebene informiert. Bürgermeisterkandidat Sepp Hohlweger und Landratskandidatin Gisela Sengl bekräftigten die Ziele, die Martin Stümpfig in punkto regionaler Energiewende formulierte. (11. Februar 2020)

Projekt Waldkindergarten wird vorangetrieben

Der Ruhpoldinger Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen wird die Umsetzung des Waldkindergartens mit aller Kraft vorantreiben. Bürgermeisterkandidat Sepp Hohlweger sagte bei einer hervorragend besuchten Infoveranstaltung im „Ruhpoldinger Hof“, dass als möglicher Eröffnungstermin der September 2020 geplant sei. Derzeit kümmern sich Grünen-Ortssprecherin Claudia Schewior und Sepp Hohlweger um die Genehmigung durch das Jugendamt. (28. Januar 2020)

Wahlprogramm beschlossen

Der Ruhpoldinger Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen hat sein Programm für die Kommunalwahl am 15. März verabschiedet. So soll beispielsweise mit Hilfe einer Informationsfreiheitssatzung für Ruhpolding der Zugang zu Informationen aller Art für die Bürger*innen verbindlich geregelt werden. Außerdem soll der Ausverkauf von kommunalem Eigentum durch das Wohnbauwerk gestoppt werden. Ziel ist es laut Programm zudem, bis 2025 alle Liegenschaften der Gemeinde CO2-neutral zu betreiben. Vorgesehen sind auch Verbesserungen beim Öffentlichen Personennahverkehr und beim Angebot des Jugendtreffs. Ebenfalls auf der Tagesordnung: die Einrichtung eines Waldkindergartens und die Steigerung der Attraktivität des Ortskerns. (24. Januar 2020)

Politischer Brunch mit Claudia Roth

Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat den Ortsverband Ruhpolding besucht: Bei einem politischen Brunch sprach sie über aktuelle politische Themen und über vier Jahrzehnte grüner Politik; zudem wurde angeregt über anstehende regionale politische Weichenstellungen diskutiert. Abschließend wünschte Claudia Roth dem Bürgermeisterkandidaten Sepp Hohlweger und den Gemeinderatskandidaten viel Erfolg bei der Kommunalwahl am 15. März. (21. Januar 2020)

Programm für die Kommunalwahl beschlossen

Der Grünen-Ortsverband Ruhpolding hat im Hinblick auf die Kommunalwahl am 15. März 2020 sein Wahlprogramm beschlossen. Kernthemen sind unter anderem die Forderung nach einer transparenten Gemeindepolitik, der Stopp des Ausverkaufs kommunalen Eigentums, Tourismus im Einklang mit Landwirtschaft und Umwelt und eine betriebswirtschaftlichere Ausrichtung der Chiemgauarena. (21. Januar 2020)

Der Ortsverband Ruhpolding stellt sich vor.
Landratskandidatin Gisela Sengl
Film zur Kommunalwahl 2020
Bezirkstagskandidatin Felicitas Wendt
Kreisrundbrief
Newsletter von Gisela Sengl
Mitglied werden
2019